Mittwoch, 11. Februar 2015

Vegan Wednesday #128




Es ist Mittwoch und der Alltag hat mich wieder. Schluss mit Couch, Husten-Tee und Halsbonbons. Her mit Brotbüchse, Smoothie und Verführung pur! Heute war ich eher faul in der Küche, habe mich auf die leckeren Reste im Kühlschrank gestürzt und mich beim Mittagessen mit Fast Food verwöhnt. Et voilà - hier sind die Fotos dazu.

Gesammelt wird diese Woche bei Petzi von From Veggie to Vegan und im Anschluss könnt ihr alle Beiträge im wunderschönen Pinterest-Board bestaunen!




Schon beim Frühstück gings heute bunt zu. Es gab einen Grünen Smoothie aus Banane, Birne, Orange und Weizengraspulver. Dazu Erdbeeren und gelbe, sowie lila Karotten. Die orangene Masse mit der hübschen Sprossen-Deko ist ein Kokos-Süßkartoffel-Karotten-Aufstrich. Den gabs auf dem leckeren, pinkfarbenen Brot oben rechts. Das Rezept für das Brot findet ihr übrigens im Buch "Sophias Vegane Welt".



Beim Mittagessen in der Kantine ist heute Weihnachten und Ostern auf einen Tag gefallen, denn es gab eine vegane Currywurst! Dazu Pommes und Salat und ich war mehr als glücklich!



Ich muss gestehen, dass ich ein totales Verpackungsopfer bin. Und mit diesem Design hat mich True Fruits schon mehrere Male geködert. Und lecker sind sie auch noch! Den himmlischen Müsliriegel hat mir meine Freundin mitgebracht und er hat wirklich wie ein göttlich weicher Keks geschmeckt.  Beides gabs übrigens als kleinen Kick am Nachmittag um bis zum Abendessen durchzuhalten.



Auch den Abend wollte ich farbenfroh ausklingen lassen und habe mich daher wieder für mein pinkes Brot entschieden. Diesmal gabs erneut den Kokos-Süßkartoffel-Karotte-Aufstrich dazu und meine derzeit geliebten Sprossen. Im Salat ist ganz viel versteckt - Feldsalat, Paprika, Karotte, Brokkoli, Apfel, Avocado und Tomaten. Dazu ein geniales Karotten-Sesam-Dressing (aus "The Lotus and the Artichoke") und noch mehr Sprossen. Ich liebe es.


Kommentare:

  1. Huhu,

    ich habe AUCH in dieser Woche das rosa Brot gebacken! Allerdings war das leider nicht von Erfolg gekrönt. Mit dem grünen Brot hatte ich keine Probleme, aber bei dem rosa Brot merkte ich schon, dass der Teig nicht richtig aufgegangen war. Daran hat sich im Ofen dann leider auch nichts mehr geändert.
    Die kompakte Masse war aber leider nicht das Schlimmste: es war total versalzen!! Hast du auch die 3 EL Salz (gem. Rezept) in den Teig getan? Ich denke, dass es sich hierbei doch wohl eher um 3 TL handelt oder?
    Buuuuaaahhh... ich mag Salz, aber das war echt zu viel!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Natja :) Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr mit Sicherheit welche Menge Salz ich am Ende genommen habe. Ich glaube fast 3 gestrichene EL. Es ist schon ziemlich salzig, aber noch in Ordnung. Ich würde die Menge beim nächsten Mal aber auch reduzieren. :) Geschmeckt hats trotzdem und wird es auch sicher bald wieder geben!
      Liebe Grüße ;)

      Löschen
    2. Ich kenne da ja auch nix: hab's komplett aufgegessen! :D
      Ich will es aber auch unbedingt nochmal probieren. vielleicht erwärme ich vorher den rote Bete Saft gaaaaanz leicht und verrühre vorher (wie auch beim grünen Brot) die Hefe mit Sirup! In der Hoffnung dass der Teig dann schön aufgeht!

      Löschen