Sonntag, 23. November 2014

{Rezept} Cranberry-BBQ-Sauce


Für dieses wunderbar schmackhafte Sößchen kann ich heute leider keine schönen Fotos anbieten. Ich habe gestern probiert alles aus Kamera und Sauce rauszuholen, aber beide wollten sich nicht miteinander anfreunden, daher muss ein Archivfoto herhalten. Ist aber nicht ganz so schlimm. Denn, ganz ehrlich gesagt, optisch unterscheidet sie sich nicht sehr von anderen Barbecue-Soßen.
Das Rezept ist super simpel und schnell gemacht. Die süße Note der Cranberries passt perfekt zum rauchigen Geschmack und hat mir damit schon so manch Gebratenes aufgewertet. Schmeckt gut zu Bratwurst, einem Saitan-Steak oder einfach nur als Dipp zu Nachos oder Pommes.




Rezept für eine große Portion

500g passierte Tomaten (1 kleiner Tetrapack)
1/2 Zwiebel
ca. 50g getrockenete Cranberries
2 EL Olivenöl
2 EL Ahornsirup (oder Agavendicksaft)
2 EL Liquid Smoke (Raucharoma)*
Cayennepfeffer
Salz

*Liquid Smoke ist ein tolles Würzmittel, welches ich immer mehr für mich entdecke. Es verleiht vielen Speisen noch einen Hauch mehr Geschmack. Dabei sollte man aber vorsichtig dosieren und bei Rezepten drauf achten, ob das Konzentrat oder die gestreckte Variante gemeint ist. Hier findet ihr mehr Infos dazu.


1.Die Zwiebel wird in möglichst kleine Würfel geschnitten, die Cranberries grob gehackt.
2. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig andünsten. Die Cranberries zugeben und kurz mitbraten.
3. Die passierten Tomaten zugeben und nun mit den übrigen Zutaten verrühren. Abschmecken!
4. Aufkochen lassen und köcheln lassen bis die gewünschte Sämigkeit erreicht ist.
5. Warm servieren oder abgekühlt genießen. Hauptsache: schmecken lasen!


Bei diesem Rezept ist das Abschmecken besonders wichtig. Jede Geschmacksknospe reagiert anders, daher empfehle ich auf jeden Fall nach eurem Gusto mit Ahornsirup, Liquid Smoke und Pfeffer nachzuwürzen. Ist es euch nicht tomatig genug, könnt ihr einfach mit Tomatenmark nachhelfen.




Kommentare:

  1. Jaja, schlechte Jahreszeit für Fotos! Ich kenne das!
    Das klingt ja echt nach einer interessanten Kombination! Hätte ich jetzt so nicht zusammen in einer Soße vermutet! Aber ich werde es jetzt auf jeden Fall ausprobieren, zumal man die Zutaten ja eigentlich immer zu Hause hat. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Genau so ist sie auch entstanden :) ich wollte eine besondere BBQ-Sauce und die Cranberries sind mir sofort ins Auge gesprungen. Vie Spaß beim Ausprobieren! :)

    Liebe Grüße,
    SteVi

    AntwortenLöschen