Mittwoch, 3. September 2014

{Rezept} Deftiger Kürbisgulasch


Herbstzeit - Kürbiszeit - Lieblingszeit! Neben Kichererbsen und Süßkartoffeln sind Kürbisse meine neuen Lieblinge in der Küche. Bevor ich Vegetarierin bzw. Veganerin wurde, hab ich von deren Existenz natürlich schon gewusst. Aber wirklich viel oder oft gekocht habe ich damit nicht. Das ist nun anders und wegen mir kann es ruhig 3-4x pro Woche leckeren Kürbis geben!




Deswegen will ich Euch heute ein einfaches und leckeres Rezept zeigen, was herrlich in die kommende kalte Jahreszeit passt. Es ist absolut spontan entstanden, daher sind die Mengenangaben eher Richtwerte und können beliebig ausgetauscht, reduziert oder erhöht werden.

 

Zutaten für 2 Personen:

1/2 mittlerer Hokkaido-Kürbis
300g Kartoffeln
250g Champignons
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
Gemüsebrühe
2 EL Tomatenmark
1 TL Zucker (oder Agavendicksaft)
Rosmarin
Salz
Pfeffer
1 EL Sonnentor "Laszlos Gulaschgewürz" (alternativ: Paprika edelsüß & rosenscharf, etwas Kümmel gemahlen)




Die Champignons werden je nach Größe halbiert oder geviertelt und mit 2 EL Olivenöl angebraten. Kräftig mit Rosmarin, Salz und Pfeffer würzen und anschließend zur Seite stellen.

Die Zwiebel und Knoblauchzehe klein hacken und in 1 EL Olivenöl andünsten. Das Tomatenmark und den Zucker dazugeben und karamellisieren lassen. Die Kartoffeln (geschält)  und den Kürbis (ungeschält) in mundgerechte Stücke schneiden und mit in die Pfanne geben.Das Ganze kurz anrösten lassen.
Nun die Gemüsebrühe angießen bis alles damit bedeckt ist und ca. 20min köcheln lassen, bis die Stücke bissfest sind. Anschließend die gebratenen Champignons dazugeben und mit erhitzen.
Gewürzt habe ich mit der Gulasch-Würzmischung von Sonnentor, alternativ geht das natürlich mit jeder anderen oder eben einzeln mit anderen Gewürzen. Abschmecken und salzen und/oder pfeffern wenn nötig.
Falls der Gulasch zu dick ist Wasser dazugeben. Falls es zu flüssig ist, mit etwas Speisestärke abbinden. Wer mag kann noch frische Kräuter (z.B. Petersilie) oder Sojasahne dazugeben.

Schmeckt perfekt mit einer Scheibe kräftigem, dunklem Brot :)

Und nun: schmecken lassen!




Heute ist übrigens meine erste Teilnahme am Vegan Wednesday und ich freue mich wahnsinnig dabei zu sein. Alle Infos dazu findet Ihr hier. Gesammelt wird diesmal bei Petzi und bald gibt es dann all die wunderbaren Rezepte und Gerichte bei Pinterest zu sehen. Klickt euch doch einfach mal durch.





Kommentare:

  1. Hmmmm... das schaut aber lecker aus!! :D
    Danke für das Rezept - werde ich bald mal nachkochen!

    AntwortenLöschen
  2. Habe gerade deinen Blog über den Vegan Wednesday entdeckt. :)
    Schön, dass du jetzt auch dabei bist. :)

    AntwortenLöschen
  3. Danke Ihr Beiden :) ich freu mich sehr dabei zu sein!

    AntwortenLöschen
  4. Hab dein köstliches Gulasch gestern mit etwas abgewandelter Gemüsezusammensetzung nachgekocht. War sehr lecker!!!

    lg Irene

    AntwortenLöschen
  5. Hey :) Das sieht wirklich lecker aus! Werd ich bestimmt mal nachmachen :)
    Lg
    Emma TraumTheater

    AntwortenLöschen