Mittwoch, 12. November 2014

Vegan Wednesday #116



Seit dem letzten Vegan Wednesday hat sich meine dicke Erkältung in gelegentliches Husten und Schnupfen verwandelt und ich kann endlich wieder die volle Bandbreite an Fotos zeigen!

Ganz neu ist übrigens meine Facebook-Seite. Wer also dort über neue Beiträge und Rezepte informiert werden will, braucht einfach nur auf der rechten Seite den "Gefällt mir"-Button klicken oder das ganz altmodisch über diesen Link probieren. Ich würde mich natürlich sehr freuen.




Heute Morgen gab es mein Schichtfrühstück in einer besonders farbenfrohen Variante. Die einzelnen Komponenten bestehen aus Waldbeeren-Sojajoghurt mit gepufftem Vollkornreis und gepufftem Quinoa und leckerer Mango mit Mandarinen. Als Topping habe ich heute mal was Neues ausprobiert. Und zwar gab es diesmal Leinsamen und Cashewkerne karamellisiert mit Ahornsirup. Spannende Mischung - schmeckt auf jeden Fall neu und anders. Aber durchaus lecker.




Beim Mittagessen gab es die delikaten Reste meines gestrigen Abendessens. Es ist wieder ein Rezept aus "Chloe's Kitchen" und heißt übersetzt: Linsen-Butternut-Kürbis-Apfel-Eintopf mit Curry und Spinat. Im Amerikanischen klingt es irgendwie melodischer. Egal, denn lecker war es auf jeden Fall. Das wird es unbedingt wieder geben, aber beim nächsten Mal werde ich noch einen Apfel mehr verarbeiten. Ich liebe die Kombi von herzhaft und fruchtig einfach zu sehr. Als Topping seht ihr hier übrigens Alfalfasprossen. Ich sollte unbedingt viel öfter Sprossen essen (und mein Sprossenglas reaktivieren).





Mein Abendessen hat leider nicht komplett auf ein Bild gepasst, daher gibt es davon heute zwei Bildausschnitte. Oben seht ihr das sehr sehr leckere Virginia-Steak der Firma "Wheaty". Dazu gab es eine selbstgemachte Cranberry-BBQ-Sauce.
Im Hintergrund kann man es erahnen, und beim zweiten Bild wirds eindeutig: es gab Pasta! Ganz genau gesagt: Vollkornreis-Spaghetti mit Petersilien-Pesto und Mandel-Parmesan. Es war auch wirklich so lecker wie es klingt. Die Rezepte für die Sauce und das Pesto kommen in den nächsten Tagen.




Nein nein, bitte keine falschen Schlüsse ziehen. Ich verputze Abends weder eine Flasche Wein, noch eine ganze Tafel Schokolade. Auch wenn Letzteres echt schwer fällt. Über diese beiden Produkte bin ich im Biomarkt gestolpert und musste sie einfach testen. Der Rosé-Wein ist halbtrocken, in Bio-Qualität und, wie man erkennen kann, vegan. Ich oute mich mal als Wein-Anfänger und sag einfach nur: ich finde ihn sehr lecker!
Bei der Schoki fällt das Urteil noch leichter: absolut genial. Sie erinnert mich geschmacklich an die "Noisette" von Milka. Sehr zarter Schmelz und so verführerisch. Da hat Rapunzel wieder was ganz Feines gezaubert. Ich kann sie wirklich mehr als empfehlen!


Wie ihr seht werde ich heute nicht hungrig ins Bett gehen. Bis es soweit ist durchstöbere ich den Sammelthread bei Frau Schulz und schau beim Pinterest-Board vom Vegan Wednesday vorbei. Denn der nächste Mittwoch kommt bestimmt (...und an den anderen 6 Tagen wird schließlich auch vegan gezaubert). Habt eine wunderbare Woche!


Kommentare:

  1. Das sieht wirklich mehr als lecker aus! Das dachte ich schon, als ich das Frühstück gesehen habe, aber auch die Hauptmahlzeiten sehen himmlisch aus. Die Bücher von Chloe Coscarelli habe ich auch, den Eintopf habe ich aber bislang noch nicht nachgemacht. Sollte ich wohl dringend mal nachholen ;)

    Viele Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja unbedingt ausprobieren! :) Ist für die Jahreszeit wirklich perfekt. Habe übrigens auf ihrer Homepage so viele tolle Rezepte entdeckt: http://chefchloe.com/vegan-recipes.html - Kann natürlich sein dass die überwiegend auch in den anderen Büchern schon enthalten sind. Aber ich werd mich weiter durchprobieren! ;)

      Liebe Grüße,
      Steffi

      Löschen
  2. Ow das sieht ja alles gut aus! :)
    Ich habe mir jetzt auch endlich gepufftes Quinoa gekauft, bin schon gespannt wie es schmeckt, dein "Schichtfrühstück" ist auf jeden Fall beneidenswert farbenfroh und sicher auch wahnsinnig lecker! :)
    Alles Liebe <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte :) Ich hab ehrlich gesagt keinen riesigen Unterschied zum gepufften Amaranth geschmeckt. Bin gespannt was du darüber berichtest :)

      Liebste Grüße,
      SteVi

      Löschen